no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
Brand (B3), Feuer in Keller, Winterleitenweg
Autor:Konrad Hasch --- Fotograf: FW Estenfeld --- Veröffentlicht am: 08.01.2018

 Bericht:
Zu einem Kellerbrand nach Alarmstichwort B3 wurde die Feuerwehr Estenfeld in den frühen Morgenstunden über Sirene und Funkmelder in den Winterleitenweg alarmiert.
Der Kommandowagen der FW Estenfeld traf 5 Minuten nach der Alarmierung um 6:35Uhr als erstes an der Einsatzstelle ein. Der Einsatzleiter startete sofort die Erkundung und stellte fest, dass eine nicht gefähige Person noch im völlig verrauchten Gebäuche war. Da diese in Sichtweite war, trug er sie mit einem weiteren Bewohner sofort ins Freie. Beide Bewohner wurden im Verlauf von Rettungsdienst versorgt.
Unterdessen trafen die beiden Löschfahrzeuge HLF 20 (40/1) und LF16 (40/2) aus Estenfeld ein. Der erste Atemschutztrupp vom Estenfeld 40/1 wurde mit C-Schlauchpaket und Wärmebildkamera zur Brandbekämpfungen ins Gebäude geschickt, da keine weitere Menschenrettung nötig war. Da der Brandraum im Grundriss sehr klein und durch Möbel maximal beengt war, wurde ein Dreiertrupp (1x Estenfeld 40/1, 2x Mühlhausen 46/1) zur Unterstützung und Beseitigung von Hindernissen zusätzlich in den Brandraum entsendet. Dort stellte sich heraus, dass ein großer Kühlschrank, eine Waschmaschine und andere Möbel brannten. Die Raumtemperatur wurde mit über 600 Grad gemessen.
Unterdessen erkundete ein Trupp aus Kürnach unter Atemschutz das restliche Gebäude nach möglicher Brandausbreitung durch die Hitzeentwicklung. Parallel dazu wurden vor dem Objekt bereits die Belüftungsmaßnahmen mit Hochdrucklüfter vorbereitet. Als die Staffel aus Estenfeld im Brandrauminnenangriff endgültig "Feuer aus" meldeten, wurde die Einheit durch neue Atemschutztrupps aus Estenfeld und Kürnach getauscht. Nun galt es das Brandgut ins Freie zu schaffen, um dort weitere Nachlöscharbeiten durchzuführen und einen Wasserschaden zu vermeiden. Gleichzeitig startete die systematische Belüftung. Als die Temperaturkontrolle im Brandraum 80 Grad zeigte und das Haus rauchfrei war, wurde der Einsatz beendet. Ausdrücklich muss hier die hervorragende Zusammenarbeit aller drei Wehren (Estenfeld, Mühlhausen und Kürnach) betont werden.

Wir sind froh, dass die Bewohner durch Rauchgase nur leicht verletzt wurden und wünschen gute Genesung.

Details:
Anzahl Einsatzkräfte Estenfeld: 16
Einsatzart: Brand
Alarmiert um: 08.01.2018 06:30
Zurück in der Wache: 08.01.2018 10:00
Fahrzeuge (FFW-Estenfeld):
Estenfeld 10/1 (KdoW)


Estenfeld 11/1 (MZF)


Estenfeld 40/1 (HLF 20)


Estenfeld 40/2 (LF 16)


Estenfeld 55/1 (GW-Logistik-1)


Estenfeld-Mühlhausen 48/1 (LF 8)


Ausgerückte Kräfte (Gesamt): FFW Kürnach
FFW Mühlhausen
Notarzt Würzburg
Polizei Wü-Land
Rettungsdienst Würzburg
Wü-Land 7 (ELRD)
KBM Land 3-2
KBR Land 1
Sachverständiger/in
Stadtwerke Strom
Drehleiter BF-Wü
Alarmiert durch: Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzdauer: 3,5 Stunden
Bilder:                           

Der Bericht wurde 2305 x gelesen!

Dez
9
Der nächste Termin
Feuerwehrsport
ist am 09.12.2019 um 20:00

Es sind 6 Termine als neu gekennzeichnet!

Den übersichtlichen Jahres(ausbildungs)plan mit allen Termine als PDF hier öffnen und downloaden.

Facebook

Folgen sie uns auf Facebook: Hier erhalten sie Eilmeldungen, und hochaktuelle Kurzinfos zu derzeit stattfindenen Einsätzen sowie vieles mehr!

Warnungen

Durch den DWD für den Raum Würzburg/Estenfeld ausgerufene (Un-)Wetterwarnungen!

Aktuelles Wetter

für Estenfeld

Digitalfunk

Das Zertifikat zur Vorlage bei den Kdt. kann über den nachfolgenden Web-Adresse erworben werden: www.baylern.de

Galerie

Stöbern sie durch unsere große Bildergalerie

Aufrufe dieser Homepage

Besucherzaehler