no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
no-img
Großeinsatz im Zentrallager der Fa. Schlecker in Kürnach
Autor:Konrad --- Veröffentlicht am: 19.07.2008

Bericht:
Übungsalarm Zentrallager Fa. Schlecker in Kürnach


Um 15:17Uhr wurde die Feuerwehr Kürnach zu einem Brandmeldealarm im Lager der Fa. Schlecker gerufen. Kurz nach eintreffen der ersten Kräfte, wurde die Leitstelle mit einer Lagemeldung informiert: Die Rauchentwicklung sei massiv und es werden zudem 3 Personen in der Lagerhalle vermisst.

Um 15:27Uhr wurde für Estenfeld mit Sirene und Funnkmeldeempfänger Alarm ausgelöst. Das LF16 und das TLF16 lies während der Anfahrt Atemschutzträger ausrüsten.
An der Einsatzstelle wurde der erste Atemschutztrupp von Estenfeld zur Menschenrettung in das Lager mit Hochregalen geschickt. Auch der zweite Trupp folgte kurz darauf. Währendessen rüstete sich ein Sicherungstrupp von Estenfeld mit schwerem Atemschutz aus, eine Wasserversorgungsleitung wurde gelegt und alles für einen Außenangriff vorbereitet.

Im Innenangriff gestalltete sich die Personensuche als sehr schwierig. Mit ein Grund dafür waren die langen Gänge und die verwinkelte Hochregal-Lagerhalle, die zusätzlich mit Paletten und Transportwägen zugestellt war. Um es den Angrifftrupps nicht zu "einfach" zu gestallten, wurden die Masken mit Folie beklebt und somit die Sicht für die einzelnen Träger um 80% reduziert. Letztendlich konnten alle vermissten Personen, die dritte durch den ersten Angriffstrupp von Estenfeld, ins freie und somit außerhalb des Gefahrenbereichs gebracht werden.

Im abschließenden Einsatzteam-Gespräch mit den Organisatoren wurde Lob ausgesprochen. Auch der Bürgermeister war beeindruckt, dass knapp 100 Feuerwehrfrauen und -männer so schnell zu Stelle sind und zum Wohle der Bevölkerung sehr effektiv und ineinander übergreifende Arbeit leisten. Es wurde auch Dank an die Fa. Schlecker für die Bereitschaft des Stellens des Übungsobjekts ausgesprochen.
Mit dem Leitspruch "Gott zur Ehr und dem Nächsten zur Wehr" endete die Übung.

Bei einem bereitgestellten Getränk, erfrischten sich die eingestetzen Kräfte von Ihrem Einsatz.

Bilder: Uwe Kirchner

Details:
Anzahl Einsatzkräfte Estenfeld: 17
Alarmiert um:
Zurück in der Wache:
Fahrzeuge (FFW-Estenfeld):
Estenfeld 40/2 (LF 16)


TLF 16 (21/1)


MZF (alt)


Ausgerückte Kräfte (Gesamt): FFW Estenfeld
MHD-Estenfeld (HvO)
FFW Rottendorf
FFW Gramschatz
FFW Unterpleichfeld
Alarmiert durch: Schleife 106 (Kleinalarm)
Schleife 077 (Gesamtalarm)
Sirene
Einsatzdauer: 2 Stunden
Bilder:                                             

Der Bericht wurde 4170 x gelesen!
Neuigkeiten rund um das Event:



Alles Infos finden Sie hier!
Ab sofort auch in Estenfeld:



Hier erfahren Sie mehr zur Teststrecke.

Unseren Jahres(ausbildungs)plan mit allen Termine als PDF hier öffnen und downloaden.

Es ist kein Termin geplant!

Facebook


Wir freuen uns, wenn Sie uns auch auf Facebook folgen!

Warnungen

Durch den DWD für den Raum Würzburg/Estenfeld ausgerufene (Un-)Wetterwarnungen!